Förderfähiges energetisches Quartierkonzept .


Quartierskonzepte werden in einem mehrstufigen Verfahren entwickelt. Zuerst erfolgt die Feststellung der quartiersspezifischen Ausgangssituation und die Ermittlung von Einsparpotenzialen. Anschließend werden Maßnahmen formuliert, die alle relevanten städtebaulichen, denkmalpflegerischen und wohnungswirtschaftlichen Vorgaben sowie Anforderungen erfüllen und zum Erreichen der klimapolitischen Ziele führen. Hierzu werden verschiedene Energieversorgungsoptionen sowie bauliche Sanierungsmaßnahmen berücksichtigt und der kulturellen und sozialen Rolle des Quartieres Rechnung getragen. Die dazu erarbeiteten Projektpläne enthalten Zeit- und Kostenplanungen sowie einen Kriterienkatalog zur Überprüfung der erfolgreichen Umsetzung. Die Konzepterstellung und Umsetzung erfolgt unter Einbindung der Öffentlichkeit. U.a. dadurch wird die Förderung des Konzeptes sichergestellt.

 

Workshop.


Wir identifizieren gemeinsam mit Ihnen mögliche Quartiere, die sich zur Behandlung in einem Quartierskonzept besonders eignen. Hierzu werden Hauptherausforderungen ausgearbeitet und angemessene Lösungspfade skizziert. Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir die Grundlage für das Quartierskonzept sowie den Förderantrag und erstellen Ihnen nach politischer Beschlussfassung den genehmigungsfähigen Antrag auf Förderung Ihres Quartierskonzeptes.

Leistungsbausteine.


  • Vorstellung des aktuellen Diskussionstandes zu den Quartierskonzepten sowie verschiedenen Teilkonzepten und weitergehenden Fördermöglichkeiten,
  • Analyse Ihrer individuellen Ausgangssituation sowie der individuellen Zielrichtung,
  • Aufstellung, Entwicklung und Erstellung des Fördermittelantrages für Ihr Quartierskonzept.

Ihr direkter Ansprechpartner.

Leitung Dezentrale Energiewirtschaft

Volker Broekmans

Top Themen der Energiewirtschaft.


zu den Top-Themen

Lernen Sie uns kennen.


Über uns