Auswirkungen von Kosten-Nutzen-Analyse.


Seit dem Beschluss über die Einführung intelligenter Messsysteme mit der EnWG-Novelle 2011 bereiten sich alle Marktteilnehmer intensiv auf den bevorstehenden Rollout vor und verfolgen aufmerksam die regulatorischen Entwicklungen. Am 30. Juli 2013 wurde mit Veröffentlichung der vom BMWi beauftragten Kosten-Nutzen-Analyse (KNA) ein weiterer Meilenstein in der Einführung Intelligenter Messsysteme erreicht.
Zwar sind die im Rahmen der Kosten-Nutzen-Analyse ermittelten Daten und Empfehlungen nicht als gesetzliche Regelung zu verstehen, sie stellen jedoch einen starken Indikator für die gesetzlichen Rahmenbedingungen dar. Es wird erwartet, dass nach erfolgter Bundestagswahl im September 2013 sehr zeitnah entsprechende Verordnungen wie die vom BMWi angedachten „Rollout-Verordnung“ in Kraft gesetzt werden. Eine gezielte Auseinandersetzung mit den Auswirkungen der Kosten-Nutzen-Analyse ist daher bereits heute notwendig und je nach Marktperspektive sollten u.a. folgende Fragestellungen geprüft werden:

  • Wie kann die im Rolloutszenario Plus vorgesehene Installation von intelligenten Zählern im Rahmen des Turnuswechsels prozessual umgesetzt werden?
  • Welche Auswirkungen hat die Einbeziehung aller EEG- und KWK-Anlagen sowie der unterbrechbaren Verbrauchseinrichtungen auf die Strategie des zuständigen Energieversorgers?
  • Wie verändern sich Stückzahlen und operative Maßnahmen zur Installation durch die Einbeziehung der einspeisenden Anlagen?
  • Wie ist die Funktion der Gateway-Administration auf Basis der KNA zu verstehen und welche potenziellen Geschäftsmodelle ergeben sich?
  • Welche Finanzierungsmodelle sind angedacht und welche Auswirkungen haben diese auf die einzelnen Unternehmen?
Analysieren Sie die möglichen Auswirkungen des aktuell priorisierten Rollout-Szenarios auf Ihre Unternehmensaufstellung und antizipieren Sie Ihre möglichen Umsetzungsaktivitäten!

 

Handlungsempfehlung.


Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir eine Umsetzungsauslegung auf Basis der Empfehlungen der Kosten-Nutzen-Analyse. Darauf aufbauend wird eine gezielte Analyse der Bestandssituation Ihres Unternehmens in Bezug auf die Messsystemeinführung durchgeführt sowie eine Ableitung von unternehmensspezifischen Handlungsoptionen vorgenommen. Anhand dieser bewerteten Handlungsoptionen erarbeiten wir abschließend mit Ihnen ein Strategiepapier für die wirtschaftlich angemessene und operativ umsetzbare Messsystemeinführung.

Leistungsbausteine.


  • Erläuterung der Inhalte und Ableitung der Anforderungen aus den Empfehlungen der KNA,
  • Korrelation der Anforderungen aus der KNA mit den unternehmensspezifischen Rahmenbedingungen,
  • Bewertung des aktuellen Rollout-Status in Ihrem Unternehmen,
  • Erarbeitung und detaillierte Bewertung der Handlungsoptionen,
  • Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs zur Umsetzung der Messsystemeinführung.

Ihr direkter Ansprechpartner.

Sales Management

Katrin Hüls

Top Themen der Energiewirtschaft.


zu den Top-Themen

Lernen Sie uns kennen.


Über uns