Innovative ganzheitliche Quartierslösungen – Multiple Herausforderungen verlangen integrative Lösungsansätze.


Die voranschreitende Energiewende, der systemische Wandel des Energiemarktes und die sich verschärfenden Klimaschutz- und Effizienzanforderungen stellen Stadtwerke, Immobilienunternehmen und Kommunen vor vielfältige Herausforderungen. Während Stadtwerke mit der Wahrung ihrer Kunden und der Erschließung neuer Geschäftsfelder konfrontiert sind, sind Immobilienbesitzer an einer möglichst kosteneffizienten Gestaltung ihrer Energieversorgung bei gleichzeitiger Erfüllung der EnEV-Vorgaben und Kommunen an der Reduzierung ihrer Energieausgaben und der Einhaltung von Klimaschutzzielen interessiert.

Integrative Ansätze auf Quartiersebene erlauben es, die Interessen der verschiedenen Akteure zu bündeln und erhebliche Synergien zu erzeugen. Gebäudesanierungen und optimal ausgestaltete Versorgungslösungen – auch unter Einbeziehung von regenerativen bzw. besonders effizienten Erzeugungsanlagen – stellen zwar einen wichtigen, aber dennoch nur ersten Baustein eines komplexen Lösungsansatzes dar. Denn durch die virtuelle Koordinierung und intelligente Steuerung des Anlagenbetriebes mit Einbindung bereits oder zukünftig vorhandener Speicherkapazitäten bei gleichzeitiger Berücksichtigung der Energiemarktentwicklungen (Optimierung der Energiebeschaffung) lassen sich zusätzlich beträchtliche Effizienz- und Kostenvorteile erzielen. Profitieren können hiervon sowohl die Stadtwerke oder Immobilienunternehmen als Anlagenbetreiber, als auch die Endverbraucher durch passende Geschäfts- und Versorgungsmodelle. Nicht zuletzt bietet der systemische Ansatz durch die Steigerung der Erzeugungseffizienz einen Beitrag zum Klimaschutz.

Mehrwert durch intelligente systemische Verknüpfung.


Quartiere sind spezifisch und erfordern individuelle Lösungen. Unser Ansatz besteht darin, durch eine auf die lokalen Gegebenheiten zugeschnittene intelligente Verknüpfung der Verbraucher- und Erzeugerseite, eine gemeinsame Steuerung der unterschiedlichen Energieerzeugungsanlagen sowie Energiespeicher die Gesamteffizienz zu optimieren.

Gebäudeobjekt, Verbraucher und Erzeugungseinheiten werden nicht als separate Komponenten, sondern als Bestandteile eines Systems gesehen, dass durch ganzheitliche IT-Lösungen intelligent geregelt wird. Margen können zudem etwa über die Steuerung der Energiebeschaffung durch Einbindung von Speicherkapazitäten oder durch eine sich an der aktuellen Marktlage orientierenden Fahrweise von BHKWs gesteigert werden. Gebäudenutzer können wiederum durch passende Geschäftsmodelle an den Vorteilen beteiligt und nachhaltig als Kunden gebunden werden.

Leistungsbausteine.


  • Initialworkshop: Ob ein Gebäudekomplex, Campus oder zusammenhängende Straßenzüge – gemeinsam legen wir mit Ihnen die optimale Quartiersstruktur fest, konkretisieren Ihre Zielvorstellungen und Anforderungen und skizzieren beispielhaft mögliche Lösungsansätze.
  • Konzepterarbeitung: Mittels einer interdisziplinären integrierenden Herangehensweise ermitteln wir auf Grundlage reeller Vor-Ort-Bedingungen den baulichen Sanierungsbedarf, identifizieren die optimalen technischen Lösungen für die nachhaltige Energieversorgung des Quartieres und verknüpfen diese darüber hinaus mit intelligenten Steuerungs- und Regelungskomponenten zur Maximierung der Gesamtsystemeffizienz. Anschließend erarbeiten wir auf Ihre individuellen Kapazitäten und Anforderungen zugeschnittene Geschäftsmodelle, die eine langfristige Kundenbindung und -zufriedenheit ermöglichen. Ziehen Sie ein Konzept auf Basis eines Förderprogrammes mit konkreten inhaltlichen Anforderungen in Betracht, berücksichtigen wir diese in unseren Ausarbeitungen vollumfänglich.
  • Umsetzungsbegleitung: In Kooperation mit unseren leistungsstarken Partnern aus der Energiebranche begleiten wir Sie auch gerne bei der konkreten Implementierung der Lösungsvorschläge. Hierzu zählen:
    • die Durchführung einzelner Planungsstufen,
    • die Koordinierung der baulichen Umsetzung und technischen Einbindung,
    • die Etablierung von passenden Geschäftsmodellen in Ihrem Unternehmen,
    • bei Bedarf die Unterstützung der Projektfinanzierung z.B. durch Contracting-Modelle.

Ihr direkter Ansprechpartner.

Leitung Energiedienstleistungen

Thomas Windiks

Top Themen der Energiewirtschaft.


zu den Top-Themen

Lernen Sie uns kennen.


Über uns