Komplexitätsreduktion und Zielfokussierungshöhung im Forschungsprojekt.


Bei der Projektsteuerung von komplexen Forschungsprojekten treten in der Praxis häufig diffizile Fragestellungen und Probleme auf, bedingt durch viele Projektteilnehmer und asymmetrische Zielvorstellungen. Dadurch ergeben sich diverse Spannungsfelder, welche im Folgenden auszugsweise näher spezifiziert werden.

  • Die Beantwortung der strategischen Fragestellungen seitens der Stakeholder sind oft nicht in der Zieldefinition und Planung ganzheitlich berücksichtig.
  • Innerhalb des Projekts bzw. der Teilprojekte liegt der Fokus häufig nicht auf Zielen, sondern auf Tätigkeiten, in Form von Arbeitspaketen oder Arbeitsschritten. Durch die erfolgreiche Bearbeitung der Tätigkeiten kann jedoch die Erfüllung der definierten Ziele nicht sichergestellt werden. Dies geht auch mit einer geringen Zielidentifikation einher, wodurch ein sukzessiver „Verantwortungs-Shift“ zur Gesamtprojektleitung stattfindet.
  • Die Abhängigkeiten zu anderen Teilprojekten werden oft nicht durch die Teilprojektleiterebene gemanagt, sodass Planungslücken nur unzureichend identifiziert werden können.
  • In der Praxis findet oft keine vollständige Prozessintegration der Lieferanten statt, sodass die Steuerung der Lieferantenschnittstellen intransparent und kompliziert wird.

In Bezug auf die aufgeführten Spannungsfelder besteht die Herausforderung des Projektmanagements darin adäquate Methoden und Systeme zu implementieren, um die Komplexität in der Projektorganisation steuerbar zu machen sowie die Zielfokussierung zu erhöhen.

Verschaffen Sie sich einen Einblick in den aktuellen Stand der Möglichkeiten. Gerne unterstützen wir Sie bei der effizienten und erfolgreichen Umsetzung Ihrer Forschungsprojekte.

Einführung eines Steuerungskonzepts.


Wir prüfen und analysieren die speziellen Anforderungen des Forschungsprojektes im Rahmen eines „Quick-Checks“ und erarbeiten sowie implementieren für Sie ein individuelles Managementkonzept zur Projektsteuerung, aufbauend auf den im Einsatz bewährten Methoden und Systemen. Dabei sind die wesentlichen Leitprinzipien die Fokussierung auf die im Projekt zu erreichenden Ziele (Strictly Target Oriented Planning), Reduktion der Steuerungskomplexität, Umsetzung von Lean Management Prinzipien in der Projektarbeit, Anreize zur Stärkung von Eigenverantwortung und Teamarbeit, der Perspektivwechsel zum üblichen Steuerungsvorgehen in Projekten und die Bereitstellung der spezifischen Software.

Leistungsbausteine.


  • Ganzheitliche Analyse und Aufnahme der spezifischen Anforderungen des Forschungsprojekts,
  • Durchführung von Workshops zur Definition der Zielpyramide, den strategischen Fragestellungen der Stakeholder, der Lieferantenintegration und Aufstellung des Projektplans mit den entsprechenden Arbeitspaketen sowie Arbeitsschritten,
  • Gestaltung und Aufstellung der Projektorganisation,
  • Implementierung und Coaching der notwendigen erprobten methodischen Fähigkeiten (Strictly Target Oriented Planning – STOP-Scorecard, Lean Management usw.),
  • Durchführung der Projektsteuerung,
  • Bereitstellung der spezifischen Software sowie deren Anpassung (Customizing) an individuelle Bedürfnisse.

Ihr direkter Ansprechpartner.

Leitung Operations

Thomas Gschoßmann

Top Themen der Energiewirtschaft.


zu den Top-Themen

Lernen Sie uns kennen.


Über uns