Prozessdigitalisierung im Kundenmanagement.


Mit Vorstellung der Agenda des BDEW zur Digitalisierung der Energiewirtschaft im Mai dieses Jahres hat sich für viele Entscheider die Motivation ergeben, auch für ihr Unternehmen die im Agendapapier versprochenen Potenziale zu heben. Doch der Weg vom abstrakten Positionspapier zum konkreten Anwendungskonzept ist i. d. R. schwer. Es gilt, die strategischen Vorgaben soweit zu „erden“, um zu konkreten Maßnahmen und Projekten zu gelangen.

In den Schlaglichtern der Wirtschaftspolitik des BMWI (Monatsbericht April 2016) wird der Begriff Prozessdigitalisierung soweit konkretisiert, als das Ziel, ganze Wertschöpfungsketten informations- und prozesstechnisch zu vernetzen und die dahinterliegenden Prozesse weit mehr als heute üblich zu automatisieren.

In Zeiten von steigender Erwartungshaltung der Kunden an die Service Center der Energieversorgungsunternehmen ist diese Vernetzung besonders wichtig, um schnell und marktgerecht auf die Anliegen der Kunden reagieren zu können.

Identifikation von Potenzial und Erstellung einer Roadmap.


Wir analysieren Ihre Prozesse im Kunden- und Kundenkontaktmanagement und identifizieren die Digitalisierungs- und Automatisierungspotenziale in Ihrem Unternehmen. Gemeinsam mit Ihnen bewerten wir den erwarteten Nutzen in Relation zu den erwarteten Kosten und prüfen, in wie weit sich eine Umsetzung in Ihre Unternehmensstrategie einfügt. In diesem Business-Case berücksichtigen wir die relevanten Rahmenbedingungen wie z.B. das Mengengerüst und erarbeiten eine erste Aufwandsschätzung.

Leistungsbausteine.


  • Workshop zur Identifizierung der Digitalisierungspotenziale,
  • Business Case Berechnung,
  • Erstellung eines Maßnahmenkatalogs sowie Projekt-Exposés.

Ihr direkter Ansprechpartner.

Leitung Operational Excellence

Thomas Gschoßmann

Top Themen der Energiewirtschaft.


zu den Top-Themen

Lernen Sie uns kennen.


Über uns