Spannungsfeld Marktkommunikation intelligenter Messsysteme.


Mit dem nahenden Inkrafttreten des „Gesetzes zur Digitalisierung der Energiewende“ wächst die Verunsicherung im deutschen Energiemarkt. Die Bundesnetzagentur (BNetzA) plant die stufenweise Überführung der gesetzlichen Anforderungen in ein Modell zur sternförmigen Marktkommunikation. Für die Übergangsphase bis zur vollständigen Umsetzung des Zielmodells der BNetzA ist das Interimsmodell des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) und des Verbands kommunaler Unternehmen (VKU) vorgesehen. Gleichzeitig bleibt unsicher, ob doch die informationelle Entflechtung des grundzuständigen Messstellenbetreibers durch eine zukünftige Festlegung der BNetzA gemäß § 47 Abs. 2 Nr. 2 des Gesetzesentwurfs droht.

Neben den rechtlichen und organisatorischen Anforderungen ist in diesem Spannungsfeld die Wahl der geeigneten IT-Strategie essentiell. Wie muss eine Systemumgebung aufgebaut sein, die kosteneffizient den Übergang vom BDEW-Interimsmodell zum Zielmodell der BNetzA unterstützt – und gleichzeitig, wenn notwendig, den Anforderungen an die informationelle Entflechtung des gMSB genügt?

Verschaffen Sie sich frühzeitig einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen der anstehenden gesetzlichen und regulatorischen Anforderungen und deren Auswirkung auf Ihre IT-Umgebung. Diskutieren Sie mit uns die Auswirkungen auf Ihre Systeme und identifizieren Sie bereits jetzt auf Basis aufbereiteter Handlungsalternativen die optimale Herangehensweise für Ihre Systemumgebung.

Workshop IT-Systemstrategie.


Wir präsentieren Ihnen die aktuellen Arbeitsstände des BDEW-Interimsmodells und der marktweit verfügbaren fachlichen Prozessbeschreibungen des Zielmodells der BNetzA. Gemeinsam mit Ihnen leiten wir die Auswirkungen auf Ihre aktuelle Systemumgebung ab und unterstützen Sie bei der Definition einer geeigneten Transitionsstrategie.

Leistungsbausteine.


  • Präsentation der aktuellen Arbeitsstände zur kettenförmigen und sternförmigen Kommunikation gemäß BDEW-Interimsmodell und Prozessdefinitionen,
  • Identifikation der Auswirkungen auf Ihre aktuelle Systemlandschaft,
  • Aufzeigen möglicher Handlungsalternativen und gemeinsames Skizzieren einer Umsetzungsstrategie.

Ihr direkter Ansprechpartner.

Leitung SAP Solutions

Matthias Wabersich

Top Themen der Energiewirtschaft.


zu den Top-Themen

Lernen Sie uns kennen.


Über uns